Private Altersvorsorge

Vorsorge

Private Altersvorsorge

  • Definitionen, Tipps und Beratung

  • 3 Schichten mit verschiedenen Vorteilen

  • Staatliche Förderung und Zulagen

Mehr erfahren
Definitionen, Tipps und Beratung zur privaten Altersvorsorge gibt es hier.

Die private Altersvorsorge zusammen­­gefasst:

3 Schichten

Die Altersvorsorge setzt sich aus 3 Schichten zusammen, mit denen du deine Absicherung zusammenstellen und deine Rentenlücke schließen kannst.

Staatliche Förderung

Die 3 Schichten der Altersvorsorge (Basisversorgung, Zusatzversorgung und private Versorgung) haben eine unterschiedliche Besteuerung und staatliche Förderung.

Private Altersvorsorge wird immer wichtiger, um Altersarmut zu vermeiden. Der Grund liegt in der sinkenden gesetzlichen Rente, durch die die Rentenlücke wächst. Bei easymize findest du einfache Erklärungen zu den wichtigsten Produkten der privaten Altersvorsorge sowie praktische Tipps, wie du die staatlichen Förderungen nutzen und deine Altersvorsorge individuell gestalten kannst. Willst du deine Altersvorsorge ganz einfach optimieren, empfehlen wir dir unsere persönliche Beratung.

Was sind die 3 Schichten der Altersvorsorge?

Die gesetzliche Rentenversicherung und die Rürup-Rente bilden die erste Schicht der Altersvorsorge. Auch berufsständische Versorgungswerke, die Beamtenversorgung und die Landwirtschaftlichen Alterskassen lassen sich der Basisversorgung zuordnen.

Zur zweiten Schicht der Altersvorsorge zählen die betriebliche Altersvorsorge sowie die Riester-Rente.

In die dritte Schicht fallen alle privaten Rentenversicherungs- und Kapitallebensversicherungsverträge. Auch andere private Kapitalanlagen, wie Wertpapiere oder Investmentfonds lassen sich zur privaten Versorgung zuordnen.

FAQs zur Altersvorsorge

Was sind die Vorteile der 1. Schicht?

Die erste der 3 Schichten der Altersvorsorge besteht aus der gesetzlichen Rentenversicherung als Basis deiner Altersvorsorge. Die Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung werden zu 50 % von deinem Arbeitgeber gezahlt.

Berufsständische Versorgung stellt die verpflichtende Altersvorsorge für kammerfähige freie Berufe (Arzt, Apotheker, Anwälte, Steuerberater, etc.) dar. Die Leistung eines Versorgungswerks hängt von deinem Beitrag ab, der sich an der Höhe der Zahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung orientiert. Im Gegensatz zur gesetzlichen Rentenversicherung wird berufsständische Versorgung nicht staatlich bezuschusst.

Die Basisrente, auch als Rürup-Rente bekannt, ist eine staatlich geförderte Form der Altersvorsorge und eignet sich insbesondere für Gutverdienende und freiberuflich Tätige. Durch ihr hohes Förderungsvolumen kann sie auch mit über 50 Jahren noch sinnvoll sein, da auch hier in kurzer Zeit viel angespart werden kann. Indem die Beiträge für die Basisrente steuerlich absetzbar sind, wird sie staatlich gefördert. Je nach Einkommenslage kannst du eine weitere Förderung über einen Solidaritätszuschlag bekommen. Die Besteuerung der Basisrente geschieht erst bei Auszahlung. Als Leibrente kann die Basisrente nicht als Einmalbetrag abgehoben werden, sondern wird lebenslang gezahlt. Empfehlenswerter ist in der Regel die fondsgebundene Basisrente, die durch die Anbindung an den Kapitalmarkt meist höhere Renditen erzielt, als über konventionelle Altersvorsorgeprodukte erwirtschaftet werden könnten. Mehr über die Basisrente kannst du unter ivfp.de/basisrente nachlesen.

Was sind die Vorteile der 2. Schicht?

Auch die zweite der 3 Schichten der Altersvorsorge wird staatlich gefördert. In der Ansparphase ist die Zusatzversorgung steuerlich begünstigt. Während der Auszahlungsphase müssen allerdings die vollen Steuern gezahlt werden.

Mit der betrieblichen Altersversorgung (bAV) kannst du über deinen Arbeitgeber vorsorgen – nicht nur für dein Alter. Für eine betriebliche Altersversorgung gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten und Durchführungswege. Es ist von deinem Arbeitgeber abhängig, welche du zur Verfügung hast. Mit einer individuellen Altersvorsorgeberatung erfährst du mehr über deine Möglichkeiten von den Förderungen zu profitieren und deine Altersvorsorge zu verbessern.

Zur Riester-Rente gibt es jährliche Zulagen pro Person und Kind, sowie einen einmaligen Berufseinsteigerbonus.

Die Riester-Rente wird staatlich gefördert. Mit ihr sorgst du privat fürs Alter vor und kannst deine Rentenlücke schließen. Das Besondere an der Riester-Rente: Dein gesamtes eingezahltes Kapital (dazu gehören deine Beiträge und die Zulagen vom Staat) ist staatlich abgesichert. Dadurch kannst du nie weniger ausgezahlt bekommen, als du eingezahlt hast. Der Staat unterstützt dich beim Schließen deiner Rentenlücke durch Zulagen und Steuerersparnis. Durch die jährliche Grundzulage (175 €) und Kinderzulagen (300 € bzw. 175 € pro Kind) erhöht der Staat deine Einzahlungen. Eine Steuerersparnis kommt zustande, indem Beiträge und Zulagen als Sonderausgaben von der Einkommenssteuer abgesetzt werden können.

Im Gegensatz zur ersten Schicht kannst du die betriebliche Altersvorsorge als Einmalzahlung ausgezahlt bekommen. Hast du eine Riester-Rente, kannst du dir 30 % des angesparten Kapitals auf einmal auszahlen lassen. Auf diesem Weg musst du die staatliche Förderung nicht zurückzahlen.

Was sind die Vorteile der 3. Schicht?

Anders als die anderen der 3 Schichten der Altersvorsorge, wird die private Versorgung nicht während der Ansparphase staatlich gefördert. In der Rentenphase kannst du jedoch bei Auszahlung von Steuernachlässen profitieren.

Private Rentenversicherungen zahlen dir im Rentenalter garantierte Renten aus, meistens als lebenslange monatliche Rente. Dadurch bringen private Rentenversicherungen ein hohes Maß an Sicherheit mit sich. Zu den möglichen Leistungen privater Rentenversicherungen zählen darüber hinaus sogenannte Todesfallleistungen, mit denen die Versorgung von Angehörigen unterstützt werden soll. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Beiträge flexibel an dein Leben anzupassen, was in der Elternzeit praktisch sein kann. Eine private Rentenversicherung kann beispielsweise durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Unfallversicherung erweitert werden. Aus deinen eingezahlten Beiträgen und dem garantierten Zinssatz, der aktuell bei 0,9 Prozent liegt, ergibt sich angespartes Kapital, dass du dir als Einmalzahlung oder Rente auszahlen lassen kannst.

Lebensversicherungen hingegen dienen der Absicherung von Angehörigen und schützen somit auch schon vor dem Rentenalter. Mit einer Kapitallebensversicherung sparst du gleichzeitig ein Vermögen an, das du dir im Rentenalter auszahlen lassen kannst.

Grundsätzlich sind bei Personenversicherungen unterschiedliche Kombinationen möglich. Wir bieten dir eine unverbindliche Altersvorsorgeberatung und finden die passende Altersvorsorge für dich und deine Familie.

Wie eignen sich Fondssparpläne als flexible Altersvorsorge?

Wertpapiere bieten grundsätzlich eine weitere Möglichkeit, um für das Alter vorzusorgen. Besonders, wenn du dich noch nicht festlegen willst und noch keine fixe Lebensplanung aufgestellt hast, können Fondssparpläne eine passende Alternative zu den anderen Produkten der 3. Schicht der Altersvorsorge sein. Anstelle eines klassischen Investmentfonds, kannst du in deinem Fondssparplan auch kostengünstigere ETFs (Indexfonds) besparen oder bei deinem Altersvorsorgebetreuer nach einer Nettopolice fragen.

Schließe mit der richtigen Altersvorsorge Beratung deine Rentenlücke.

Wie kann ich meine Rentenlücke schließen?

Als Rentenlücke bezeichnet man die Differenz aus dem Bedarf im Alter und den Zahlungen der gesetzlichen Rentenversicherung.

Höhere Besteuerung der Rentenzahlungen, die Erhöhung des Renteneintrittsalters und Änderungen der Rentenanpassungsformel führen dazu, dass die Rentenlücke immer weiter wächst. Es wird prognostiziert, dass in naher Zukunft die Höhe der gesetzlichen Rente lediglich ca. 40-45 Prozent des letzten Bruttogehalts betragen wird.

Damit du deine Altersvorsorge optimal planen kannst, ist es wichtig, dass du deine persönliche Rentenlücke kennst, um rechtzeitig die notwendigen Weichen stellen zu können. Lass dich von unseren Vorsorgeexperten beraten, damit alle wichtigen Aspekte bei deiner Vorsorge berücksichtigt werden!

­Ty­pi­sche Fra­gen zur privaten Altersvorsorge (FAQ)

Unter bAV sind alle finanziellen Leistungen, die ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer aus Anlass seines Arbeitsverhältnisses zur Altersversorgung zusagt, zu verstehen. So hat jeder sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf eine Entgeltumwandlung im Rahmen der bAV. Die Beiträge werden vom Arbeitgeber an den jeweiligen Versicherer überwiesen. Das heißt, wenn der Arbeitnehmer seine Verdienstabrechnung bekommt, ist der Sparbeitrag bereits abgezogen ‒ ähnlich wie die Steuern und die Abgaben zur Sozialversicherung. Der Arbeitgeber bezuschusst den Vertrag zudem mit einem eigenen Betrag.

Die Riester-Rente wird durch Zulagen und Steuervorteile staatlich gefördert. Jeder Riester-Sparer erhält bis zu 175 € Grundzulage jährlich. Abhängig vom Geburtsjahr gibt es pro Kind zusätzlich eine jährliche Kinderzulage zwischen 185 € und 300 €. Für Familien mit Kindern ist die Förderung durch die Zulagen besonders attraktiv, für Besserverdiener die Förderung durch Steuervorteile.
Unsere Experten helfen dir gerne, die für dich beste Variante zu ermitteln.

In der privaten Altersvorsorge gilt: je früher, desto besser! Wer frühzeitig anfängt, kann bereits mit kleineren Beträgen über einen längeren Zeitraum ein beachtliches Altersvorsorgekapital aufbauen. Lass die Zeit und die staatliche Förderung für dich arbeiten.
Wir stehen dir bei der Ermittlung der optimalen Vorsorgestrategie gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Eine Risikolebensversicherung zahlt eine versicherte Summe nur im Todesfall der versicherten Person. Sie dient in der Regel der finanziellen Absicherung von Hinterbliebenen. Eine kapitalbildende Lebensversicherung (Rentenversicherung) dient in erster Linie dem Aufbau von privatem Altersvermögen. Das angesparte Vertragsguthaben wird ab dem vereinbarten Zeitpunkt (Rentenalter) in Form einer einmaligen Kapitalauszahlung (Lebensversicherung) oder als eine lebenslange Rente (Rentenversicherung) ausgezahlt.

5 Gründe, jetzt mit der
Altersvorsorge
anzufangen:

1. Rentenlücke

Die Rentenlücke ist die Differenz aus dem Bedarf im Alter und der gesetzlichen Rente. Die höhere Besteuerung der Zahlungen, die Erhöhung des Renteneintrittsalters und Änderungen der Rentenanpassungsformel führen zu einer wachsenden Rentenlücke ohne private Vorsorge.

2. Lebenserwartung

Wir werden immer älter und bleiben gleichzeitig gesünder. Das bedeutet: Wir haben mehr Zeit, um unsere Freizeit vollends auszukosten. Durch private Altersvorsorge kannst du deinen Lebensstandard auch im Rentenalter halten und dir damit deine Lebensträume erfüllen.

3. Inflation

Mit 3.000 € auf deinem Konto kannst du in 20 Jahren nur noch so viel kaufen, wie heute mit ca. 2.000 €. Das kannst du ausgleichen, indem du dein Geld nicht ohne Zinsen auf dem Konto liegen lässt, sondern es in eine passende Altersvorsorge investierst.

4. Zinseszins

Der Zinseszins ist der Grund dafür, dass sich eine fondsgebundene Rentenversicherung besonders lohnt. Auch wenn dein monatlicher Beitrag zu Beginn noch gering ist – der erste Euro verzinst sich am längsten. Daher solltest du nicht warten: Selbst 25 oder 50 € monatlich sind gut.

5. Gutes Gewissen

Du kannst dich nicht aufraffen, oder weißt nicht, wie du mit der Altersvorsorge anfangen sollst? Du bist nicht allein. Mit der Altersvorsorgeberatung von easymize findest du die Altersvorsorge, die wirklich zu dir passt. Ganz einfach und stressfrei – so hast du hast endlich ein gutes Gewissen.

Gut zu wissen – Wissenswertes zur privaten Altersvorsorge

Lass dich zu deiner Altersvorsorge beraten und erfahre mehr über die verschiedenen Formen der Riesterrente.

Welche Formen der Riester-Rente gibt es?

Im Rentenalter zahlen klassische Riester-Rentenversicherungen eine garantierte, lebenslange Rente aus. Die Rentenzahlungen können sich bspw. durch Überschussbeteiligung erhöhen. Bei fondsgebundenen Riester-Renten werden Teile deiner Einzahlungen in Investmentfonds investiert. Deine Rente hängt also vom Kapitalmarkt ab.

Ob für dich eine Riesterrente sinnvoll ist, erfährst du in der Altersvorsorgeberatung

Für wen ist die Riester-Rente sinnvoll?

Gerade für Geringverdiener mit einem oder mehreren Kindern kann die Riester-Rente aufgrund der Zulagen sehr sinnvoll sein. Wegen der Steuerersparnis lohnt sich die Riester-Rente aber auch für Besserverdiener. Wenn du interessiert bist, lass dich am besten individuell beraten.

Welche Altersvorsorge zu dir passt findest du in einer individuellen Altersvorsorge Beratung heraus.

Welche Form der Altersvorsorge ist die richtige für mich?

Natürlich ist es von dir und deiner individuellen Lebenssituation abhängig, welche Altersvorsorgeprodukte am besten passen. Grundsätzlich beinhaltet eine gute Altersvorsorge alle 3 Schichten der Altersvorsorge. Durch die richtige Kombination kannst du deine Rentenlücke schließen und deinen Lebensstandard im Rentenalter halten.

Wie hilft dir easymize?

  • Unsere Versicherungsexperten berücksichtigen alle deine individuellen Besonderheiten, um die optimale Absicherung für dich zu finden.

  • Sie schlagen dir eine passende Kombination von Versicherungen vor, mit denen deine private Altersvorsorge dich vollumfänglich absichert.

  • Dabei kannst du dich auf eine professionelle und persönliche Beratung verlassen und erhältst Hilfe bei allen Fragen oder Problemen.

Beiträge zum Thema Private Altersvorsorge

Nach oben